Das FDG – einzigartig in seiner Vielfalt – Vorabinformation zum Elterninformationsabend
Liebe Eltern unserer zukünftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, liebe Interessierte des FDGs,

um Ihnen vor dem Informationsabend am 8.2.2021 um 18.30 Uhr einen Überblick über unser vielfältiges Angebot zu geben, haben wir für Sie eine Übersicht über unser umfangreiches Wahlfachangebot  sowie aktuelle Wettbewerbe unserer Schule erstellt. Gerne laden wir Sie ein, sich über unsere Homepage über die zukünftige Schule Ihres Kindes zu informieren und einen Einblick in das Schulleben zu erhalten.
Besonders weisen wir auf unser digitales Highlight, dem Tag der offenen Tür am 12.3.2021 ab 15 bis 19 Uhr, der dieses Jahr erstmalig und aufgrund der aktuell besonderen Umstände durch die Pandemie virtuell stattfinden wird, hin. Hier werden Sie live die Gelegenheit haben, die Schule, ihr Angebot  der offenen Ganztagsschule sowie die einzelnen Fachbereiche in Multimediapräsentationen zu erleben. Natürlich stehen Ihnen die Lehrerinnen und Lehrer als Ansprechpartner für weitere Fragen zur Verfügung.  Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Den Veranstaltungslink finden Sie zu gegebener Zeit auf unserer Homepage.

Alle weiteren Informationen über das FDG finden Sie hier.
DELF-Zertifikate verliehen
Mitte Dezember gab es Grund zur Freude: die lang erwarteten DELF-Zertifikate sind eingetroffen! Im Juli 2020 stellten sich Tom Aulbach, Emma Klement, Leon Müller (Niveau B2) sowie Kimberly Balles und Luisa Paar (Niveau B1) den Prüfungen für dieses international anerkannte Französisch-Sprachdiplom. Den ganzen Artikel finden Sie hier.
Schattenkinder – ein faszinierender Roman
Die Klasse 7c hat als Deutsch-Lektüre „Schattenkinder“ gelesen. Anna, Sorah Sheyth Setani, eine Schülerin der Klasse 7c, hat eine Rezension über das Buch verfasst. Der Roman "Schattenkinder“ von Marget Petterson Haddix handelt von einem Jungen namens Luke Garner. Er lebt ein problematisches Leben als ,,Schattenkind“, denn der Roman spielt in einem Land, in dem Familien maximal zwei Kinder haben dürfen. Als drittes Kind muss er sich ständig versteckt halten, bemerkt aber schließlich im Alter von 12 Jahren, dass es noch andere solche Kinder gibt. Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut lesbar und hat mich so sehr fasziniert, dass ich es nicht weglegen konnte. Es ist bewegend und gleichzeitig beängstigend mitzuverfolgen, wie die Autorin die massiven Folgen solcher Gesellschaftsregeln beschreibt.
Es darf gerechnet werden!
Der Bundeswettbewerb Mathematik 2021 hat begonnen. Teilnehmen können wie immer alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Jahrgangsstufe 12. Das Aufgabenblatt könnt ihr hier herunterladen oder direkt bei der zuständigen Betreuungslehrkraft für die Mathematik-Wettbewerbe (Frau Rank) im Lehrerzimmer abholen! Link zu den Wettbewerbsaufgaben: Link Mathematikwettbewerb
Neue Wege gehen – Informationen bei Nichtbestehen der 9. und 10. Jahrgangsstufe
Manchmal läuft es nicht so, wie man es sich vorgestellt hat, man scheitert an den gestellten Herausforderungen und muss erkennen, dass der eingeschlagene Weg der falsche war. Deshalb ist es wichtig, darüber informiert zu sein, welchen neuen Weg man einschlagen kann und was es zu beachten gilt. Die folgenden Elterninformationsschreiben für die neunte und zehnte Jahrgangsstufe, die auch per ESIS an die Eltern und Erziehungsberechtigten versandt und von  der Beratungslehrerin Frau Ullrich zur Verfügung gestellt worden sind, geben darüber Auskunft.

Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Beratungslehrkraft Frau StDin Ullrich.

Elterninformationsschreiben 9. Klasse

Elterninformationsschreiben 10. Klasse
Eine harte Entscheidung – Sieger des Vorlesewettbewerbs gekürt
Am 03.12.2020 fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, bei dem unser Schulsieger gekürt werden sollte. Da wir wegen Corona besonders auf die Einhaltung der AHA-Regeln achten mussten, gab es in diesem Jahr leider keine Zuhörerklasse und auch die zweitplatzierten Klassensieger konnten dieses Mal bei der Endausscheidung nicht als Zuhörer dabei sein.
Trotz dauerhaft zu tragendem Mundschutz waren unsere Klassensieger bei ihrem Vorlesen gut zu verstehen und nahmen die Jury mit auf so manch spannende und lustige Schnupperreise in verschiedene Bücher. Vom Buchklassiker „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner reichte die Auswahl bis zu einem Ausschnitt aus Jochen Tills „Lucifer Junior“, bei der es ausführlich ums Rülpsen ging.

Aus folgenden Büchern wurde gelesen:
• Erich Kästner: Das Doppelte Lottchen
• Jochen Till: Lucifer Junior – Zu gut für die Hölle
• Katja Brandis: Seawalker – Wilde wellen
• Boris Pfeifer: Die drei ??? - Bundesliga-Alarm
• Tanya Stewner: Alea Aquarius
• Anne Becker: Die beste Bahn meines Lebens
• Isabell Abedi: Unter der Geisterbahn

Lustigerweise fiel die Wahl für den unbekannten Text, aus dem gelesen werden sollte, ebenfalls auf ein Werk Erich Kästners: Pünktchen und Anton. Hier machten es die Vorleser der Jury wieder besonders schwer, denn alle sieben lasen auf einem sehr hohen Niveau in Bezug auf Fehlerfreiheit und Ausgestaltung. Es war eine reine Freude zuzuhören. Am Ende stand Emil Bartosch aus der 6s als Schulsieger fest, der das FDG 2021 auf Stadt- und Kreisebene vertreten wird. Dafür drückt ihm die ganze Schulfamilie natürlich feste die Daumen!
Vielen Dank an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und die Jury!
C. Fischer und B. Koller
Digitalisierung am FDG schreitet Dank Hilfe der Stadt Aschaffenburg voran
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler des FDGs. Die Corona-Krise hatte die Schulen mehr als je gefordert, sich digital auszurichten, um einen stabilen Online-Unterricht zu gewährleisten. Neben dem Einsatz von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern bei der Bewältigung der neuen Lage hat nun auch die Stadt Aschaffenburg dafür gesorgt, die notwendige Digitalisierung voranzutreiben. So erhielt das Friedrich-Dessauer-Gymnasium 130 IPads als Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler, damit diese aktiv am Distanzunterricht teilnehmen können. Die mobilen Endgeräte  aus dem Sonderbudget Schülerleihgeräte erlauben es den Schülerinnen und Schülern in Zukunft, sich rege am Online-Unterricht zu beteiligen und tragen somit nicht nur zur Erweiterung der Möglichkeiten im Bereich des Angebotes digitalen Unterrichts bei, sondern sind gleichfalls als wichtige Maßnahme zur Schaffung von Chancengleichheit in Zeiten von Corona zu verstehen. Die Stadt Aschaffenburg hilft damit, in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften des FDG auch während der aktuellen Pandemie, Nachteile beim Zugang zu digitalem Unterricht zu vermeiden und damit die Chancengleichheit aller Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

Besonderer Dank gilt dabei Herrn Hillebrecht und dem Schulverwaltungsamt der Stadt Aschaffenburg, die für die Ausschreibung, Einrichtung und Zuteilung der Geräte verantwortlich waren. Die Verteilung der neuen Geräte wurde von den Schülerinnen und Schülern freudig begrüßt, die nun besser ausgestattet sind, um mit den gegebenen Anforderungen einer zunehmend und krisenbedingt besonders digitalisierten Lehrform zurechtzukommen. Die Schulfamilie ist ebenfalls sehr dankbar für die Unterstützung von Seiten der Stadt, die diese Ausstattung mit Endgeräten so reibungslos ermöglichte.

Falls Schülerinnen und Schüler des FDGs noch kein geeignetes Endgerät zur Verfügung steht, mögen sich diese vertrauensvoll an die Schule wenden.  
Diskussion über das Leid im Syrischen Bürgerkrieg im Deutschunterricht der Q11
Im März 2021 jährt sich der Beginn des Syrischen Bürgerkrieges nun schon zum zehnten Mal und die globalen Folgen des Krieges, allen voran die Flucht und Vertreibung von Menschen, die auch in Deutschland um Asyl baten, dauern an. In Syrien selbst haben die Ereignisse dabei kaum von ihrem Schrecken verloren. Es ist daher nicht abwegig, sich auch im Deutschunterricht der Q11 mit der Thematik auseinanderzusetzen und StRin Julia Grundner nahm den Konflikt zum Anlass, Schülerinnen und Schüler, ausgehend von Schopenhauers philosophischem Leidbegriff und dem Film „Für Sama“ (2019), die Thematik diskutieren zu lassen. Den ganzen Artikel finden Sie hier.
Schulgarten des FDG erhält mediale Aufmerksamkeit
Die Zeitschrift „Mein kleiner schöner Garten“ hat in ihrer letzten Ausgabe (4/2020), in der Schulgärten, die an einem von derselben ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen hatten, vorgestellt und im Zuge dessen auch Bilder des Schulgartens am FDG veröffentlicht. Dadurch erhält die Arbeit der Schülerinnen und Schüler sowie des betreuenden Lehrers OStR Robert Karl eine überregionale Würdigung.

Der Dank der FDG-Gärtnerinnen und Gärtner gilt bei der Freude über diese Form der Auszeichnung auch dem städtischen Gartenbauamt für die Unterstützung mit Pflanzen sowie vor allem den Bau des Schildkrötengeheges, welches ein besonderes Highlight der Anlage darstellt. Es ist besonders erfreulich, dass unser Schulgarten eine breite Wahrnehmung durch Gartenfreunde erfährt, denn wie die Bilder der hiesigen Anlage belegen, kümmern sich die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Betreuung hervorragend um die vielen Pflanzen und die tierischen Bewohnerinnen und Bewohner des Schulgartens.
Wir brauchen Ihre Unterstützung – Spendenaufruf der Zoo-AG
Liebe FDG-ler und Eltern,

hiermit wollen wir Sie auf unsere Arbeit mit den Tieren im Bio-Trakt aufmerksam machen. Wir als P-Seminar und die Zoo-AG kümmern uns regelmäßig um viele verschiedene Tiere: 3 Bartagamen, 3 Taggeckos, 3 Axolotl, 2 Feuersalamander, 2 Schildkröten, 20 verschiedene Fischarten, …
Madagaskar-Taggecko

Diese Vielzahl an Tieren kommt vor allem den 6. Klässlern im Natur und Technik Unterricht zu Gute, indem sie die Wirbeltiere hautnah beobachten können. Oder auch einfach als Zeitvertreib für Groß und Klein in einer Freistunde. :) Doch wie jedes Haustier kostet auch die Haltung der Tierchen in unserem kleinen Zoo viel Geld. Jeder Euro zählt, weshalb wir um Ihre Spenden bitten! Sämtliche Unterstützung wird benötigt und nützlich eingesetzt. Verwenden Sie bitte das Schulkonto bei der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau IBAN DE 06 7955 0000 0000 0288 11 mit dem Verwendungszweck „Spende für den Schul-Zoo". Spendenquittungen können auf Wunsch ausgestellt werden.
Ein herzliches Dankeschön im Namen des P-Seminars „Tiere am FDG“ (Leitung StD Höfler)
Caroline Zindler und Victoria Seidel, Q11


Bartagamen: ein Männchen mit 2 Weibchen
Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de