FDG-Schwimmer auf Erfolgswelle
Die Schwimmer des FDG haben sich bei den Stadtmeisterschaften am 12. Februar im Stadtbad in souveräner Manier durchgesetzt und vertreten unsere Schule damit in den nächsten Wochen auf unterfränkischer Ebene. Besonders hervorzuheben ist dabei die große Leistungsdichte, es haben alle gemeldeten Altersklassen ihre Wettkämpfe gewonnen, das sind die Mannschaften Jungen II, Jungen IV, Mädchen II, Mädchen III und Mädchen IV! Viel Erfolg auch weiterhin wünschen die Betreuer Frau Hebeler und Herr Megerle.
Taizé 2020 – hier geht’s zur Anmeldung
Es ist wieder soweit. Vom 20.-24. Mai 2020 (über Christi Himmelfahrt) geht es für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10-11 nach Taizé in Frankreich. Hier kann das Anmeldeformular ausgedruckt werden: Taizé Anmeldung 2020 Dieses ist ausgefüllt bis spätestens 13.03.20 bei Herrn Störzer abzugeben. Weitere Informationen über Taizé und die von der Fachschaft Religion angebotene Fahrt findet man hier.
Erfolg in der First Lego League!
Seit nunmehr drei Jahren nimmt das Friedrich-Dessauer-Gymnasium am Wettbewerb „FIRST LEGO LEAGUE“ teil.

Hierbei müssen sich die Teams in mehreren Bereichen (Roboterdesign, Teamfähigkeit, Forschungsauftrag und Robotgame) präsentieren und bewähren.

In diesem Jahr erreichte unsere engagierte und hoch motivierte Mannschaft "Die Freakbots", die auch einen nicht unbeträchtlichen Teil ihrer eigenen Freizeit hierfür opfert, einen hervorragenden zweiten Platz im Roboterdesign und im Robotgame. Hier finden Sie ein kurzes Video des Finales im Robotgame in Darmstadt.

Wir gratulieren Robin Finkelmann, Philip Tillmanns, Benjamin Raab, Nico Finkelmann, Quirin Metzger, Noah Cofie, Julius Welzbacher, Steffen Bonefeld und dem Coach Eduard Ott, einem ehemaligen Schüler des FDGs, für diese hervorragende Leistung.

Micheal Katzenberger
luftbild2Abitur geschafft? Naturwissenschaften studiert oder in Branche aktiv? – We want YOU! Wir brauchen Ihr naturwissenschaftliches Wissen!
Alles, was wichtig ist, finden Sie hier: Homepage Artikel VSF Mentoren gesucht 2019
Vortrag zum Thema Trisomie 21 am FDG
Hier geht's zum Bericht.
Projekt Lernen lernen – Groß zusammen mit klein, das lohnt sich ungemein!
„Der Mensch soll lernen, nur die Ochsen büffeln“. Erich Kästner fasst mit seinem Zitat auf witzige Weise zusammen, was für viele Schülerinnen und Schüler aller Schularten eine große Hürde darstellt: das Lernen. Viele Fünftklässler benötigen Unterstützung für den erfolgreichen Start an unserer Schule, weil mit dem Übertritt ans Gymnasium ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Erfolgreiches Lernen will allerdings gelernt sein. Für die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen 9pa steht die Beschäftigung mit der Neurobiologie auf dem Biologielehrplan, weshalb sie sich mit verschiedenen Lern- und Gedächtnistechniken beschäftigt haben. Dieses Wissen teilten sie engagiert mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5e im Rahmen eines jahrgangsstufenübergreifenden Projekts. Die wissbegierigen Fünftklässler lernten und übten dabei von den „Großen“ unter anderem die Schlüsselwortmethode zum Lernen von Englischvokabeln und die Geschichtentechnik, um Einzelbegriffe in einer sinnvollen Reihenfolge besser lernen zu können. Diese wichtigen Techniken verbessern den zukünftigen Lernerfolg der Neulinge und helfen ihnen bei ihrer Entwicklung. Auch die Neuntklässler profitierten von dem Projekt. „Ich freue mich auf die Fünfte, da kann ich mich mal als Lehrer ausprobieren“, erklärt eine Schülerin begeistert. Das Ausprobieren im Umgang mit jüngeren Schülern hilft den „Großen“ nicht nur bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung, sondern bietet auch einen kleinen Einblick in soziale Tätigkeiten. Das Projekt knüpft an dem bereits etablierten Konzept „Lernen lernen“ an, welches das Friedrich-Dessauer-Gymnasium für frischgebackene Gymnasiasten anbietet. Diese sollen sich somit an ihrer neuen Schule wohlfühlen und dank der gebotenen Unterstützung nicht schwer büffeln, sondern entspannt lernen.

Weitere Informationen zum „Lernen lernen“ finden Sie hier

Nico Wolf und Timo Hemmerich

Weekends for wild life
Hier lest ihr mehr!
Jugend forscht: Unsere Bundesssieger reisen nach Kobe und Sofia

Nachdem unsere Bundessieger Thomas Derra und Paul Kunisch (beide Q11) bereits in den Sommerferien die Möglichkeit hatten, ihr Projekt im Rahmen der Super Science High School Students Fair 2019 in Japan (ähnlich dem deutschen Jugend-forscht-Konzept) vorzustellen, sind sie nun im September Teil der deutschen Delegation beim EU-Wettbewerb in Sofia/Bulgarien. Die Schulfamilie wünscht auch hierbei viel Erfolg!

FDG– Preisträger des Bayerischen Schulgartenwettbewerbs

Schulgärten und naturnahe Schulumfelder sind ein Gewinn für die Schulen und für die Natur. Die Vermittlung von jahreszeitlichem Naturwissen und die Entwicklung von Kompetenzen, die sich aus der praktisch-handwerklichen Gestaltung eines Schulgartens ergeben, bereichern das Schulleben. Außerdem wird hierdurch ein Beitrag zur Artenvielfalt geleistet. Daher lobte auch im Schuljahr 2018/ 19 das Bayerische Umweltministerium in Zusammenarbeit mit dem LBV unter dem Motto "Natur und Nachhaltigkeit im Schulumfeld" den bayerischen Schulgartenwettbewerb aus und suchte die besten Schulgarten-Projekte in Bayern. Fündig wurde man unter anderem am Friedrich-Dessauer-Gymnasium, dessen Schulgarten aufgrund der regionalen Anpflanzung, zahlreicher neu entstandener Blühflächen, der Vernetzung des Gartens mit Fächern wie Physik und Latein und der regen Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen wie der Stadt Aschaffenburg von der Jury als besonders nachhaltig bewertet wurde und daher aus den Händen des Bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber den bayernweit vierten Platz von 67 weiterführenden Schulen samt einem Preisgeld von 300 Euro entgegennehmen durfte. Die Bienen und Insekten Aschaffenburgs freuen sich darüber und die Schulfamilie gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Norbert Schäffer (Vorsitzender LBV), Wolfraum Vaitl (LandesverbandGartenbau und Landespflege), OStR Robert Karl, StD Alexander Pabst, Thorsten Glauber (Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz)

 
Moi, je lis en français !
Jedes Jahr lädt die Fachschaft Französisch die 6. Jahrgangsstufe zum Vorlesewettbewerb ein. Am 07.06. war es wieder soweit. Die fünf besten Schüler der jeweiligen Französischklassen, die zuvor im Klassenverband auserkoren wurden, sind der Einladung gefolgt und haben sich der Konkurrenz gestellt. Nach einer kurzen Einführung durch den Fachbetreuer Herrn Gerl startete der Wettbewerb. Die Teilnehmer durften in einer ersten Runde zunächst einen französischen Text vortragen, den sie zuvor vorbereitet hatten. Dann stieg die Spannung, als sie in der nächsten Runde einen ihnen unbekannten Text vorlesen mussten. Die Jury, bestehend aus dem Oberstufenkurs von Frau Leboulanger, hat dabei vor allem die Intonation, Phonetik und Flüssigkeit des Vortrags bewertet. Insgesamt war die Jury sehr von der Motivation der Schülerinnen und Schüler angetan. Alle Teilnehmer bekamen nach den Pfingstferien eine Urkunde und einen Eiffelturm als Schlüsselanhänger von Frau Leboulanger und Herrn Eck überreicht und die drei Gewinner konnten sich über kleine Sachpreise freuen. Auf dem Bild v.l.n.r.: Bastian Schadt, Ben Ostheimer (2. Platz), Herr StD Eck, Deborah Shkurti (3. Platz), Ella Thiem, Laura Gregan (1. Platz), Frau StRin Leboulanger
Jugend forscht 2019 – Bundessieg Chemie holt das FDG!
Paul Kunisch und Thomas Derra haben beim Wettbewerb „Jugend forscht“ phänomenal den Bundessieg im Fachgebiet Chemie errungen. In ihre Projektbeschreibung kann man folgendes lesen: MIT SAUGKRAFT GEGEN ÖLVERSCHMUTZUNG: Bei einer Ölpest ist guter Rat teuer. Herkömmliche Bindemittel können Rohöl zwar an ihrer Oberfläche aufnehmen, sind aber teuer und in ihrer Wirkung begrenzt. Paul Kunisch und Thomas Derra sind besseren Absorbern auf der Spur. Sie imprägnierten Zellstoff, Baumwolle, Sägespäne und Vliese mit dem Leimungsmittel ASA aus der Industrie, das in seiner Struktur bekannten Ölbindern ähnelt. Mit diesem wird normalerweise Papier behandelt, das wasserabweisend sein soll. Die Experimente der Jungforscher waren erfolgreich: Ihre ASA-imprägnierten Sägespäne, Cellulose-Fasergranulate und Vliese sind günstig und haben sogar eine höhere Saugkraft als käufliche Mittel. Chromatografische Messungen zeigten, dass die neuen Absorber nicht nur Rohöl, sondern auch Kohlenwasserstoffe aus tieferen Wasserschichten entfernen.Der Laudatio kann man nichts weiter zufügen: Die Jungforscher überzeugten die Jury durch die erfolgreiche Entwicklung einer einfachen und cleveren Problemlösung. Durch Einsatz kostengünstigster Mittel trieben sie den Prozess anhand eigener Beobachtungen bis zu einer ersten Vision der Anwendung konsequent voran, wobei sie die Wissenschaftlichkeit stets im Blick behielten.Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem großartigen Erfolg!
Termine – Formulare – Vertretungsplan – Kontaktdaten – Elternbriefe
Eine Liste zu den wichtigsten Terminen der nächsten Monate und eine Terminliste zum Downloaden finden Sie auf der Homepageseite Termine. Formulare wie z. B. Krankheitsbestätigungen sind für Sie auf der Seite Formulare hinterlegt. Den Vertretungsplan und die Mailadressen der Lehrkräfte können Sie unter MyFDG einsehen. Aktuelle Elternbriefe zum Nachlesen werden gegebenenfalls unter Aktuelles eingestellt. Alle Elternbriefe finden Sie in Ihrer ESIS-App.
Weniger Plastik – aber wie? Infos im Bio-Trakt
Von Spielzeug bis zu Autoteilen und Handys, die Welt ist voller Plastik. Ein Deutscher verbraucht jährlich durchschnittlich 300 kg Plastik, doch davon werden nur 40 % recycelt, der Rest wird verbrannt oder landet in der Umwelt, besonders im Meer. Jährlich über acht Millionen Tonnen! Dort sinkt es zum Meeresboden, zersetzt sich zu Mikroplastik und gefährdet die Meeresbewohner. Mittlerweile konnte man sogar schon Mikroplastik, das durch die Nahrungskette aufgenommen wird, im menschlichen Körper nachweisen. Um die Menschen für die Plastikmüll-Problematik zu sensibilisieren, haben der Enrichment Kurs und verschiedene P-Seminare ein Aquarium mit verschiedenen, eigentlich verzichtbaren Plastikartikeln wie Einwegbesteck und Trinkbechern gefüllt. Das soll uns Schülern zeigen, dass diese Artikel selbst nach Monaten und Jahren unverändert geblieben sind. Außerdem hängen dort mehrere Plakate, die über Meeresverschmutzung und Mikroplastik aufklären sowie verschiedene Tipps, wie es gelingt, auf Plastik zu verzichten.
Experimente antworten – junge Forscher am FDG
18 SchülerInnen der Unterstufe bekommen vom Schulleiter OStD Richter eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb „Experimente antworten“ verliehen. Damit stellt das FDG wieder einmal eine der größten Teilnehmergruppen in ganz Bayern auf. Den naturwissenschaftlichen Landeswettbewerb gibt es seit 2003. Seitdem werden alljährlich drei Runden ausgerichtet. Die Schülerinnen und Schüler versuchen sinnvolle und kreative Lösungen für Aufgaben im Bereich Biologie, Chemie und Physik zu liefern. In der ersten Runde durften unsere Schüler ihr chemisches Geschick unter Beweis stellen – so haben sie mit Kontaktlinsenreiniger und Kartoffelpresssaft die Funktionsweise der Enzyme näher kennengelernt und mit Hilfe von Kartoffelmehl und Glycerin einen eigenen, (biologisch abbaubaren!) Biokunststoff hergestellt und mit herkömmlichen Kunststofffolien verglichen. Unsere Jungforscher mussten also wieder einmal viel Geschick und Können unter Beweis stellen. Wir freuen uns riesig, dass 14 Teilnehmer an unserer Schule die höchste Auszeichnung erhalten  und so berechtigte Hoffnungen haben, am Ende des Wettbewerbs unter den 50 besten Jungforschern in ganz Bayern sein zu dürfen. Diese werden dann im Oktober 2020 mit dem Superpreis in München ausgezeichnet. Drücken wir allen die Daumen, dass sie diesen Preis gewinnen werden.
Tag der offenen Tür am FDG – Save the date!
Am Freitag, 6. 3. 2020 ab 14 Uhr öffnet das Friedrich-Dessauer-Gymnasium seine Türen für alle interessierten Viertklässler*innen und deren Eltern. Wir freuen uns sehr auf deinen und Ihren Besuch! Gerne zeigen wir unseren Gästen in verschiedenen Hausführungen unsere Räumlichkeiten, die einzelnen Fachbereiche mit Vorführungen, die OGS, unsere Mensa und Bibliothek. Jeweils um 14 Uhr, 15. 30 Uhr und 17 Uhr begrüßt Sie und Ihre Kinder OStD Kai Arne Richter zu einem Vortrag in der Aula, dem sich dann die unterschiedlichen Führungen und Veranstaltungen im Schulhaus anschließen. Der Fachbereich Sport öffnet die Turnhallen und lädt die Kinder dazu herzlich ein. Unser Caterer Priska bewirtet alle Gäste gern in der Mensa.
DELF 2019/20 – Oui, bien sûr!
Hier geht's zum aktuellen Bericht von Frau Leboulanger. Das Bild zeigt (v.l.n.r.): StRin Fabienne Leboulanger, Luca Morhart, Gabriel Susur und OStD Kai Arne Richter. Auf dem Bild fehlt Stella Mihajlović
Recycling von Althandys am FDG
Liebe Schulfamilie, Smartphones werden, auch oft zur Weihnachtszeit, nach zwei bis drei Jahren durch ein neues ersetzt. So schlummern mehr als 100 Millionen Althandys in deutschen Schubladen. Darin sind, neben vielen  "seltenen Erden", tonnenweise Gold, Silber und Kupfer enthalten. Der Abbau dieser Rohstoffe, zum Beispiel im Kongo, gefährdet die Menschen vor Ort und die Artenvielfalt. Diese umweltgefährdende Gewinnung der Metalle aus dem Boden zur
Handyherstellung kann durch Recycling reduziert werden. Verschiedene Schülergruppen haben nun eine goldfarbene Sammelbox erstellt, die sich vor dem Lehrerzimmer befindet. Wir werden die gesammelten Handys dem Fraunhofer Institut in Alzenau überreichen, das als Kooperationspartner unserer Junior Ingenieur Akademy das Recyclen von Smartphones erforscht. Bitte entrümpeln Sie Ihre Schubladen und werfen Sie Ihre Althandys in die Sammelbox!
StD M. Höfler
Lernort Rathaus
Die 10f hat als zweite Klasse in ganz Bayern an dem Projekt der Landeszentrale für Politische Bildung teilgenommen. Hier geht's zum Bericht.
Jugend forscht 2019
Hier geht's zum aktuellen Bericht.
luftbild2Berufs- und Studienberatung – informiert euch jetzt!
Hier findet ihr aktuelle Tipps für den Monat November 2019.
Frisch aus der Presse: Saft präsentiert neue Artikel!
Hier lest ihr mehr....
Aktuelles von unserem Studienseminar 2019/2021
Hier lesen Sie mehr.
Diplom im Fach Französisch – Erfolgreiche Teilnahme an der DELF-Prüfung
Stella Mihajlović, Luca Morhart und Gabriel Susur aus dem 10. Jahrgang  erhielten heute von Frau Leboulanger und Herrn Eck ihr Sprachdiplom DELF. Im April absolvierten sie eine externe Prüfung im Fach Französisch erfolgreich. In vier Kompetenzbereichen – Hörverstehen, Leseverstehen, Sprachproduktion und mündliche Kommunikation – mussten sie ihre Fähigkeiten im Niveau B2 beweisen. Das weltweit anerkannte „Diplôme d‘études en langue française“ – kurz DELF – attestiert den Teilnehmern umfassende Kenntnisse der französischen Sprache. Korrigiert wurde sie von den Mitarbeitern des Institut Français in Erlangen und die mündliche Prüfung wurde von der DELF-Beauftragte am FDG, Frau Leboulanger, in einer angenehmen Atmosphäre durchgeführt. Auch im kommenden Jahr wird für motivierte und interessierte Schülerinnen und Schüler ein DELF-Vorbereitungskurs eingerichtet werden. Die Fachschaft Französisch sagt „Félicitations!“ an die Beteiligten! Auf dem Bild v.l.n.r.: Luca Morhart, Gabriel Susur, Herr StD Eck, Frau StRin Leboulanger. Es fehlt Stella Mihajlović.
Berufliche Orientierung am FDG
In folgender Datei findet ihr die wichtigsten Hinweise und Termine, die Frau Wilden für euch zusammengestellt hat: Berufsorientierung FDG  
Mathegym jetzt auch am FDGMathegym am FDG!
Das Friedrich-Dessauer-Gymnasium hat eine Schullizenz für das Lernportal Mathegym erworben. Somit ist es allen Schülern möglich, die Lernplattform in vollem Umfang zu nutzen -  empfehlenswert für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen von 5-12 . Schaut sie Euch doch mal an - es lohnt sich! Von interaktiven Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bis zu Lernvideos und Stoffübersichten (z.B. für die nächste Schulaufgabe) ist alles dabei :-) Hier könnt Ihr Euch mit Eurem richtigen Namen (bitte keine Abkürzungen oder Kosenamen verwenden) kostenlos registrieren; vergesst aber nicht, die datenschutzrechtliche Einwilligung unterschrieben im Sekretariat abzugeben (Ablage unter den Klassentagebüchern), damit Ihr freigeschaltet werden könnt.
Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de