“Beruhige dich, nimm es gelassen!” – Abschiedsinterview mit Margit Kuhn
Anlässlich des Abschieds von Frau Kuhn entstand dieses Interview mit Margit Kuhn, geführt von Maria-Theresia Jacob.

Wo sind Sie am 14. September 2021, wenn das neue Schuljahr beginnt? Keine Ahnung. Das Spannende am Sabbatjahr ist, dass ich nicht mehr planen muss, was ich genießen werde. Ich bin ein spontaner Mensch. Wenn mir Ende August einfällt, dass wir in Urlaub fahren wollen, dann machen wir das und wenn nicht, sind wir daheim.

Sie haben zwar keine Pläne, aber worauf freuen Sie sich am meisten, wenn Sie in den wohlverdienten Ruhestand gehen? Mit den Händen zu arbeiten. Ich finde es unheimlich spannend, wenn man etwas machen kann, wo man den Erfolg sofort sieht. Bei SchülerInnen sieht man den manchmal erst nach Jahren oder auch gar nicht. Ich habe vor, eine kleine Sandsteinmauer zu setzten, ich will neue Vorhänge nähen, Garten anlegen, ein paar Renovierungssachen in Auftrag geben und beispielsweise Streicharbeiten selber machen. Ich freue mich total mit den Händen zu arbeiten und auch zu lesen. Lesen ist ganz wichtig.

Gibt es etwas, dass Sie am FDG vermissen werden?
Zum ganzen Artikel....
6510 Euro für den Corona-Sponsorenlauf – Übergabe durch Schülerinnen und Schüler
Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Fachschaft Sport bedankt sich bei euch noch einmal von ganzem Herzen für euren tollen Einsatz beim Corona-Sponsorenlauf. Alle von euch haben die insgesamt 296 Runden toll absolviert und damit jedem Corona-Opfer in Aschaffenburg und dem Landkreis eine Ehrengedenkrunde geschenkt. Darüber hinaus habt ihr für eure Runden auf der 400m-Bahn Sponsorengelder gesammelt und insgesamt eine Summe von 6510 Euro eingebracht. Dieses Geld wurde zu gleichen Teilen an das Klinikum, den Hospizverein und das JuKuz überbracht. Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler des FDG überbrachten Leonie Karst und Luis Winter aus der Klasse 5b das Geld ans Klinikum, Romy Ostheimer und Brisa Weidemann aus der 6e an den Hospizverein und Mia Englert und Lara Reichhold ebenfalls aus der 6e an das Jukuz.

Vielen Dank an euch und eure Sponsoren.
Die Fachschaft Sport wünscht euch schöne Ferien.
Informationen zur Buchabgabe
Das Ende des Schuljahres nähert sich, was bedeutet, dass alle Schulbücher abgegeben werden müssen. Die "neuen" Bücher werden zu Beginn des nächsten Schuljahres ausgegeben. Welche Schulbücher in welcher Jahrgangsstufe abgegeben werden müssen, kann man hier nachlesen. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Elterninformationsschreiben.
Landeswettbewerb „Experimente antworten – erfolgreiche 2.Runde“
Wie in den vergangenen Jahren haben auch dieses Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler der Unterstufe an dem Wettbewerb mit viel Engagement, Freude, Kreativität und einer anständigen Portion Forschergeist teilgenommen. In der zweiten Runde experimentierten die Kinder mit Ice-Packs, untersuchten experimentell die Inhaltsstoffe und ihre Wirkungsweise und stellten selbst mit geeigneten Materialien des Alltags ein Ice-Pack her. 16 junge Forscherinnen und Forscher haben für ihr Engagement eine Urkunde bekommen. Neun davon erhielten neben der Urkunde zusätzlich noch einen Sachpreis, da sie ihre eingereichten Arbeiten mit größtem Eifer und bemerkenswertem Aufwand erstellten. Die Schulfamilie ist sehr stolz auf diesen naturwissenschaftlichen Nachwuchs und gratuliert herzlichst zu diesem tollen Erfolg!
Einladung zur Architekturausstellung
Die SchülerInnen der Unterstufe laden Sie dazu herzlich ein, die Ausstellung ihrer Arbeiten an der Fassade des Stadttheaters zu besuchen. Anlässlich der Kulturtage des Stadt Aschaffenburg, ab dem 10.07.21, kann ein Gemeinschaftsprojekt der SchülerInnen des HSG und FDG zum Thema „Das Corona-Hochhaus“ bewundert werden. Die Ausstellung ist jeder Zeit von außen einsehbar.
Seit dem 13.03.2020 steht der Alltag der SchülerInnen Kopf. Immer wieder waren sie gezwungen viel Zeit in ihren Wohnungen und Häusern mit der Familie zu verbringen, statt in die Schule zu gehen, Freunde zu treffen und ihren gewohnten Aktivitäten nachzugehen. Es entstand dabei eine neue Realität, die es nolens volens, zu bewältigen galt. Ein probates Mittel, das Erlebte zu reflektieren und zu verarbeiten, bietet der Kunstunterricht.Zum ganzen Artikel
Öffnungszeiten des Sekretariats in den Sommerferien
Das Sekretariat ist in den Sommerferien in der ersten (2. bis 6. August 2021) und in der letzten Ferienwoche (6. bis 10. September 2021) täglich von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

Dazwischen können Sie das Sekreatariat nur am Mittwoch, den 11., 18., 25. August und 1. September 2021 jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichen.

Die Schulfamilie des FDGs wünscht allen schöne und erholsame Ferien!
Lektüreprojekt mit abschließender Exkursion ins Jüdische Museum Frankfurt
Die Deutschkurse 11/2 und 11/6 haben sich in den letzten Wochen mit dem Lektüreprojekt "Geschichte in Bildern" beschäftigt. Verschiedene Graphic Novels, Spiegelmanns "Maus", Krugs "Heimat", Hannah Brinkmanns "Gegen mein Gewissen" und Nathan Shahams "drüben", wurden arbeitsteilig unter der Fragestellung, inwiefern hier Erinnerungskultur betrieben wird, untersucht. Fragestellungen wie "An welches Ereignis wird gedacht? Warum wird es in nachfolgenden Generationen tabuisiert? Wie wirkt sich dieses Schweigen bzw. die Enttabuisierung auf die Familienbiographien aus?" wurden eingehend analysiert. Die AutorInnen gingen jeweils autobiographisch vor und lüfteten die Täter- oder Opferrolle der Vorfahren im Holocaust, das Schicksal als durch vom Eisernen Vorhang geteilte Familie oder das Leiden an der Zwangsverpflichtung zum Wehrdienst. Es wurde also Biografiearbeit betrieben und dabei auch die eigenen Wurzeln angesehen. Da Spiegelmanns Auseinandersetzung mit seinem Vater, der Auschwitz überlebte, im Vordergrund stand, bot sich ein Besuch im absolut sehenswerten, neu eröffneten Jüdischen Museum in Frankfurt an. Hier haben die Schüler ausgestattet mit Fragen selbstständig an den Multimediastationen gearbeitet.
Acta diurna – Zeitung im alten Rom
Republik oder Monarchie? Nach Cäsars Ermordung rangen die führenden Politiker um die Macht, sowohl militärisch als auch rhetorisch.
Wie also würden wohl „acta diurna“ aussehen –Zeitungsberichte, die zwischen September 44 und April 43 vor Christus über Ciceros Reden gegen Antonius informieren? Mit dieser Frage haben sich die Klassen 9pc und 9pd zum Abschluss der Cicero-Lektüre beschäftigt. Und neben dem Leitartikel über die sogenannten „Philippischen Reden“ finden sich auf jeder Titelseite natürlich auch Werbung, Götter und ein gallisches Dorf...
Zu den Artikel hier klicken.
Viel Vergnügen beim Lesen wünschen die Klassen 9pc und 9pd! (Leitung: J. Guhling)
Materialliste für die FünftklässlerInnen zum Schuljahr 2021/22
Über die zahlreichen Anmeldungen und das damit entgegengebrachte Vertrauen in unsere Schule freuen wir uns sehr.
Sie erhalten rechtzeitig zum Schulbeginn Informationen über den ersten Schultag und die Klasseneinteilung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

Was die zukünftigen FünftklässlerInnen für einen erfolgreichen Start am FDG benötigen, erfährt man mit einem Klick auf die Materialliste für die 5.Klasse.
„Echt Krass!“ kommt nach Aschaffenburg
Das Kronberg-Gymnasium und das Friedrich-Dessauer-Gymnasium haben für die SchülerInnen aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe die multimediale Ausstellung „Echt krass!“ vom Petze-Institut für Gewaltprävention gGmbH zur Prävention sexueller Gewalt unter Jugendlichen für die Gymnasien in Aschaffenburg organisiert. In der Ausstellung werden verschiedene Themenfelder rund um das Thema „sexuelle Grenzverletzungen“ multimedial aufbereitet präsentiert. U.a. geht es um - sexistische Werbung und Pornografie, - eigene Bedürfnisse und die des Partners/der Partnerin, - Kommunikation in Teenagerbeziehungen, - Gruppendruck und emotionale Abhängigkeiten, - und Gesetzeslage und Hilfe bei sexuellen Grenzverletzungen. Die Ausstellung lässt sich sehr gut in den Lehrplan der Mittelstufe am Gymnasium integrieren und stellt aus unserer Sicht eine große Bereicherung dar. Im Hofgarten Kabarett findet die Ausstellung in der Zeit vom 05.07.2021 bis 23.07.2021 statt. In diesem Zeitraum werden alle Klassen der 8. und 9. Jahrgangsstufe mit der jeweiligen Biologie-Lehrkraft die Ausstellung besuchen. Das Kronberg- Gymnasium und das Dalberg-Gymnasium besuchen diese ebenfalls mit Klassen aus der 8. Jahrgangsstufe. Ohne Spenden wäre die Ausstellung nicht möglich gewesen. Daher möchten wir ein ganz herzliches Dankeschön an - die Herbert Neumeyer Stiftung, - die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG (die auch den Ausstellungsort Hofgarten Kabarett organisiert hat), - und an die Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau aussprechen, die es uns mit ihrer finanziellen Unterstützung ermöglicht haben, diese pädagogisch wertvolle Ausstellung nach Aschaffenburg zu holen. Wer einen Eindruck der Ausstellung „Echt Krass!“ erhalten möchte, kann unter folgendem Link einen Kurzfilm über die Ausstellung ansehen: https://www.petze-institut.de/projekte/echt-krass-ab-klasse-8-und-jugendhilfe/film-ueber-die-ausstellung-echt-krass/ OStRin Ina Väth (Kronberg-Gymnasium) und OStR Jan Wagner (Dessauer-Gymnasium)
Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de