Schulgarten

Die Pflege des 2018 neu gestalteten Gartens liegt in den Händen einer Schulgarten-AG. Darüber hinaus sind immer wieder P-Seminare in der Gestaltung und Weiterentwicklung des Geländes engagiert. Beispielsweise kümmert sich aktuell eine Gruppe um die Bienenhaltung und die Ansaat einer Bienenweide, während eine andere einen Klostergarten nach Hildegard von Bingen anlegt.

Klostergarten (im Vordergrund Yssop und Baldrian, links Apothekereibisch)

Neben den AGs und Seminaren wird der Garten in verschiedenen Fächern im Rahmen des Unterrichts als Grünes Klassenzimmer, sowie als Ideengeber und Untersuchungsgegenstand für den Wettbewerb „Jugend forscht“ genutzt.

Links: Gerätehaus mit Freigehege für Bartagame Vorne: Schildkrötengehege, Sumpflandschaft und Binnendüne Hinten: Die Kräuterspirale inspirierte 2029/20 zu einer Seminararbeit über Eidechsenbiotope

Statt bei der Begrüßung der neuen Fünftklässler Luftballons fliegen zu lassen, werden mittlerweile Bäume auf dem Schulgelände gepflanzt (Bild oben, rechts: Große Töpfe der Pflanzaktion 2019). Auch sonst steht der Garten und das Schulgelände insgesamt ganz im Sinne der Nachhaltigkeit und Artenvielfalt: Flächen wurden entsiegelt, eine Wiese abgemagert, heimische Blühpflanzen gesät und regionale Obstsorten gepflanzt. Selbst eine Totholzecke wurde neben dem Komposter geschaffen.

Wein, Feigen, Mandeln, Aprikosen, Tomaten und Schnittlauch, Himbeeren, Brombeeren und 5 Apfelbäume bilden den kulinarischen Schatz des Gartens.

Eine besondere Schau für alle Schüler stellen unsere zwei Schildkröten dar, welche im Sommer in den eigens von der Stadt Aschaffenburg errichteten Schildkrötengehegen versorgt werden:

All das zusammen bescherte dem Garten 2019 einen 4. Platz beim bayerischen Schulgartenwettbewerb des Bayerischen Umweltministeriums.

OStR Robert Karl

 

ältere Beiträge:

Friedrich-Dessauer-Gymnasium – Preisträger des Bayerischen Schulgartenwettbewerbs

Schulgärten und naturnahe Schulumfelder sind ein Gewinn für die Schulen und für die Natur. Die Vermittlung von jahreszeitlichem Naturwissen und die Entwicklung von Kompetenzen, die sich aus der praktisch-handwerklichen Gestaltung eines Schulgartens ergeben, bereichern das Schulleben. Außerdem wird hierdurch ein Beitrag zur Artenvielfalt geleistet.

Daher lobte auch im Schuljahr 2018/ 19 das Bayerische Umweltministerium in Zusammenarbeit mit dem LBV unter dem Motto „Natur und Nachhaltigkeit im Schulumfeld“ den bayerischen Schulgartenwettbewerb aus und suchte die besten Schulgarten-Projekte in Bayern.

Fündig wurde man unter anderem am Friedrich-Dessauer-Gymnasium, dessen Schulgarten aufgrund der regionalen Anpflanzung, zahlreicher neu entstandener Blühflächen, der Vernetzung des Gartens mit Fächern wie Physik und Latein und der regen Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen wie der Stadt Aschaffenburg von der Jury als besonders nachhaltig bewertet wurde und daher aus den Händen des Bayerischen Staatsministers für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber den bayernweit vierten Platz von 67 weiterführenden Schulen samt einem Preisgeld von 300 Euro entgegennehmen durfte.

Die Bienen und Insekten Aschaffenburgs freuen sich darüber!

 

 
Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de