Schulsozialpädagogin Frau Sara Albert

In diesem Schuljahr begrüßen wir am FDG Frau Sara Albert, unsere Schulsozialpädagogin, die sich in ihrer Arbeit auf zahlreiche Belange unserer Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien spezialisiert. Das Spektrum ihrer Arbeit am FDG entnehmen Sie bitte folgender Übersicht: 2020 fdg schulsozialpädagogik-1

Hier finden unsere Schülerinnen und Schüler zusätzliche Unterstützung in der so ungewöhnlichen Pandemie-Zeit: Umgang_mit_aktueller_Belastungssituation (2)

 

 „Eine spannende und vielseitige Arbeit“ – eine persönliche Halbjahresbilanz von Frau Albert (Interview vom Oktober 2020)

Frau Albert, Sie sind seit März am FDG als Schulsozialpädagogin im Einsatz. Wie war Ihr Start und wie wurden Sie aufgenommen?

Genau, seit dem 01. März bin ich als Schulsozialpädagogin am FDG im Einsatz. Ich wurde von Anfang an sehr herzlich in die Schulfamilie aufgenommen. In den ersten zwei Wochen war ich größtenteils damit beschäftigt das am FDG sehr große Lehrerkollegium kennenzulernen und mich zudem in den einzelnen Klassen vorzustellen. Auch das Zurechtfinden in dem sehr großen Schulgebäude hat eine Zeit lang gedauert. Alles in allem habe ich den Start am FDG sehr positiv erlebt. Für mich war es allerdings sehr schade, dass bereits am Ende meiner zweiten Woche am FDG die Schule coronabedingt geschlossen werden musste und ich demnach gezwungen war, wie alle Schüler*innen und Lehrkräfte, vorerst von daheim zu arbeiten.

 

Womit waren Sie während der coronabedingten Schließung und schrittweisen Öffnung beschäftigt?

Während der coronabedingten Schließung war ich zunächst damit beschäftigt mein Arbeitsplatz zu Hause einzurichten. Einen Mebis- und Teamszugang, sowie eine E-Mailadresse wurde mir zum Glück bereits Anfang März eingerichtet. In diesem Rahmen herzlichen Dank an Frau Winterling und Herrn Spannl, die beide immer ein offenes Ohr für technische Fragen meinerseits hatten. Demnach war es mir möglich von Beginn an den Kontakt zu Lehrkräften und Schüler*innen digital aufrechtzuerhalten.

Im April verfasste ich zudem ein Informationsschreiben für alle Schüler*innen am FDG. In diesem Schreiben, welches per Mebis versendet wurde, wurden den Schüler*innen Tipps für den Umgang mit der Krisensituation gegeben. Auch wurden Ansprechpersonen (Schulpsychologe, Verbindungslehrkräfte, Schulsozialpädagogin etc.) genannt, an diese sich die Schüler*innen bei Bedarf individuell wenden konnten.

Während der schrittweisen Öffnung der Schule und auch in den Ferienzeiten (Oster- und Pfingstferien) war ich in der Notbetreuung der Schule eingesetzt.

 

Was sind – unter normalen Schulbedingungen – Ihre zentralen Aufgaben?

Als Schulsozialpädagogin am FDG bin ich für die gruppenbezogene Präventionsarbeit zuständig. Dies bedeutet, dass ich z.B. Projekte mit Schulklassen zum Thema Mobbing oder Alkoholkonsum durchführe oder auch Seminare und Vorträge für einzelne Schülergruppen halte. Des Weiteren biete ich Einzelfallberatungen an, wenn diese z.B. im Anschluss eines Präventionsprojekts erforderlich werden.

 

Warum haben Sie sich für das FDG entschieden und welche Schwerpunkte wollen/müssen Sie mit Ihrer Arbeit am FDG setzen?

Ich habe mich für das FDG entschieden, da es eines der größten Gymnasien in Unterfranken ist. Hier kommen sehr viele unterschiedliche Schüler*innen aus Stadt und Land zusammen. Das finde ich sehr spannend und macht die Arbeit vielseitig. Auch mag ich die Lage der Schule. Ich wohne in Schweinheim und kann daher meinen Arbeitsweg problemlos mit dem Fahrrad zurücklegen.

Schwerpunkt meiner Arbeit am FDG ist die gruppenbezogene Präventionsarbeit. Für mich persönlich stehen hier die Themen (Cyber-)Mobbing, sexualisierte Gewalt und Alkoholprävention im Vordergrund. Wichtig ist mir dabei aber immer zu schauen, welche Themen die Schüler*innen aktuell beschäftigen und wie man diese gezielt in der Schule behandeln und aufgreifen kann.

 

Wie kann man Sie bei Fragen oder Problemen am besten erreichen? Ihr Büro ist ja leider immer noch nicht fertig….

Am besten erreicht man mich aktuell per E-Mail (sozialpaedagogik@fdg-online.de). Auch ist es möglich, im Sekretariat nach mir zu fragen. Diese leiten dann die Anfrage an mich weiter und ich melde mich schnellstmöglich.

 

 
Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de