Übung macht den Meister. Wie „Digital Natives“ zu Mebis-Experten werden

Was passiert, wenn die Infektionsszahlen in Aschaffenburg in die Höhe schnellten und die Schulen geschlossen werden müssten? In Zeiten von Corona ist es unerlässlich, auf verschiedene Szenarien, angefangen bei einer Quarantäne-Maßnahme einer einzelnen Klasse bis hin zur kompletten Schließung der Schule vorbereitet zu sein. Haben wir aus der Vergangenheit und damit aus dem holprigen Start nach der letzten Schulschließung etwas gelernt? Die Antwort lautet klar: „Ja, haben wir! Wir stellen von Präsenz- auf Distanzlernen um!“ Alle Schüler*innen und Lehrer*innen am FDG haben bereits einen Mebis- und MS-Teams Zugang und konnten im vergangenen Schulhalbjahr vielfältige Erfahrungen in der Nutzung sammeln. Doch das neue Schuljahr bringt neue Herausforderungen mit sich. Denn für die neuen 5. Klässler*innen steht zu Beginn nicht nur der oft schwierige Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule, sondern auch die Vorbereitung auf einen etwaigen Distanzunterricht an.
Einen wichtiger Grundpfeiler dafür bildet die Mebis-Schulung für unsere 5. Klässler*innen. Die Plattform Mebis ermöglicht es den Lehrer*innen, zentrale Teile des Präsenzunterrichts, wie z.B. Lernaufgaben und Unterrichtsstoff, auf verschiedene Art und Weise, online umzustellen.

Pack deine Schultasche! Aufgabe zur Arbeitsorganisation

Eine Möglichkeit, um mit den Schüler*innen während eines eventuellen Lockdowns in Kontakt zu bleiben und sie nicht zu verlieren, bietet MS-Teams, eine Kommunikations-Plattform, mit der man Videokonferenzen mit der Klasse abhalten kann und die sich während der coronabedingten Schulschließung bewährt hat. Mit diesem Werkzeug arbeiten die Klassenlehrer*innen nun sicher und fungieren in digitalen Klassenräumen als Lotsen. Unterstützt werden Sie dabei von engagierten Tutor*innen, die den 5.Klässer*innen auf Mebis zu ihren abgebeben Aufgaben eine Rückmeldung geben. Gerade weil die ursprünglich geplanten Aktionen der Tutor*innen aufgrund der aktuellen Entwicklungen ausfallen, ist dies eine weitere gute Möglichkeit, den Kontakt mit den Neuankömmlingen zu halten.
Aber in die Regularien des Lernens von Zuhause aus müssen sie sich erst einarbeiten, denn selbst wenn man ein „Digital Native“ ist, stellt das Lernen und Arbeiten online gerade zu Beginn eine Herausforderung dar. Aber nicht nur das. Mit dem Übergang auf das Gymnasium ändert sich einiges, angefangen bei neuen Lehrer*innen und Mitschüler*innen über die vielen neuen Fächer. Neben den vollgepackten Stundenpläne müssen sich die Schüler*innen zudem mit einer neuen Lernumgebung und Leistungssituation vertraut machen. Um diesen Übergang so angenehm wie möglich zu gestalten, wurde unter der Federführung der Mebis-Koordinatorin Christin Winterling und der Beratungslehrerin Astrid Ullrich ein kurzweiliger Mebis-Kurs erstellt, in dem sie diese verschiedenen Aspekte auf spie

Wie bereitet man sich auf eine Schulaufgabe vor?

lerische und anschauliche Weise verbinden. In spannenden Bilderrätseln, Quizzen und Lückentexten erhalten die Schüler*innen Tipps und Tricks zum perfekten Arbeitsplatz, setzten sich mit Lernkurven und Konzentrationsphasen auseinander, bekommen beispielhaft die Hausaufgabenplanung erklärt und werden auf Zeitfresser und die Möglichkeiten, wie man gegen diese vorgehen kann, hingewiesen. Sie lernen, Wochenpläne zu erstellen und beschäftigen sich mit der Frage, warum das Wiederholen von Inhalten für den schulischen Erfolg grundlegend ist. Darüber hinaus erarbeiten sie mithilfe eines Rätsels, wie man sich am besten auf eine Schulaufgabe vorbereitet und während sowie am Ende einer Leistungserhebung optimalerweise verhalten sollte. Ganz nebenbei eigenen sie sich so die Grundkenntnisse und Vorgehensweisen der Mebis-Plattform an. Damit wurde ein besseres Lernverständnis und die Einführung der Mebis-Plattform am FDG ideal miteinander verknüpft.
Durch die korrekte, sichere und anwendungsoptimierte Handhabung von MS Teams und Mebis sind wir also gut für alle Eventualitäten gerüstet, während die „Digital Natives“ gleichzeitig mit allen notwendigen Informationen versorgt wurden und somit zu Mebis-Experten geworden sind.

Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de