Spendenrekord – 5600 Euro gehen an bedürftige Schüler in Kolumbien und Tansania

Jährlich schwärmen unsere Achtklässler am Ende des Schuljahres aus, um an Tankstellen und Edeka-Märkten oder durch ein Benefizwandern Geldspenden zu sammeln. Die Spendenaktion wird von der Fachschaft Religion organisiert und gehört seit Jahren zum festen Programm am FDG. In diesem Jahr durften unsere Schülerinnen und Schüler den stolzen Betrag von 4000 Euro an die Stiftung „Weg der Hoffnung“ e. V. übergeben. Mit dieser Summe kann nunmehr für 20 Schüler in Kolumbien der Schulbesuch für ein Jahr finanziert werden. Nach Tansania, unserer Partnerschule, gingen 1600 Euro, die für die Bestuhlung der Laborräume vorgesehen sind. Das Foto zeigt fleißige Spendensammlerinnen mit Herrn Wolfgang Hock von der Stiftung „Weg der Hoffnung“. Noch nie sei von einer Schule ein so hoher Betrag gespendet worden, meinte dieser. Das machen wir vom FDG doch gerne – immerhin kommt das Geld da an, wo es gebraucht wird. Die 20 kolumbianischen Kinder hätten sonst keine Möglichkeit zum Schulbesuch und somit auch kaum eine Perspektive. Als Dankeschön brachte Herr Hock einen Rucksack mit, wie ihn kolumbianische Kinder für den Schulbesuch benötigen. Dieser hängt an unserer Partnerschulen-Schautafel und erinnert an die Schülerinnen und Schüler, die auf der anderen Seite des großen Teiches die Schulbank drücken.

 

Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de