Sprachliche Vielfalt

Vielfalt am FDG heißt auch sprachliche Vielfalt. Das Beherrschen der deutschen Muttersprache ist Voraussetzung für das gelingende Erlernen einer Fremdsprache. Bei uns können Schülerinnen und Schüler die wichtigsten europäischen Sprachen lernen – Englisch, Latein, Französisch, Spanisch und Italienisch. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern durch motivierenden Unterricht zum erfolgreichen Lernen und damit zur Freude an Fremdsprachen zu verhelfen. Mit einer qualitativ hochwertigen und breit gefächerten Fremdsprachenausbildung können sie erfolgreich ins Studien- und Berufsleben wechseln.
Um diese Ziele zu erreichen, bietet das FDG…

  • … eine intensive fächerübergreifende Leseförderung und somit eine nachhaltige Pflege der deutschen Muttersprache und der Fremdsprachen.
    Für uns ist es Verpflichtung, nachhaltig durch Leseförderung das Textverständnis zu trainieren und die Liebe zur Literatur zu stützen. Hilfsmittel sind hierzu z. B. die konsequente Nutzung unserer vielfältig ausgestatteten Bibliothek, den Einsatz des Leseportals Antolin, das Diagnoseprogramm ELFE, das Einrichten von Klassenbibliotheken und das verpflichtende Lesen in Vertretungsstunden.
  • … ein möglichst langes Offenhalten der Zweigwahl für alle Schüler bis zur 8. Jahrgangsstufe.
    Schüler entwickeln sich unterschiedlich und bilden verschiedene Präferenzen heraus. Das Offenhalten der Sprachwahl bis in die Mittelstufe hinein bietet den Schülern vielfältige Chancen, Sprachunterricht erfolgreich zu absolvieren.
  • … eine Bandbreite verschiedener Möglichkeiten zur Sprachenwahl.
    Der Schüler kann eine dritte oder sogar vierte Fremdsprache im Naturwissenschaftlich-technologischen Zweig oder im Sprachlichen Zweig wählen. Folgende Reihenfolgen bzw. Kombinationen zur Sprachwahl sind möglich:
5. Klasse Englisch als 1. Fremdsprache
6. Klasse Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache
8. Klasse Naturwissenschaftlich-technologischer Zweig
Keine weitere Fremdsprache, stattdessen erhöhte Stundenzahlen in MINT-Fächern
Sprachlicher Zweig

  1. Fremdsprache 2. Fremdsprache 3. Fremdsprache
  Englisch Latein Französisch
oder Englisch Latein Italienisch
oder Englisch Französisch Italienisch
9. Klasse Ablegen des Latinums (nach Wunsch), Angebot von Brückenkursen zur Erlangung des Latinums nach der 9. Jahrgangsstufe
10. Klasse Spanisch als spätbeginnende Fremdsprache (nach Wunsch), dann wird 2. Fremdsprache (Latein/Französisch) abgelegt und durch Spanisch ersetzt, Belegung bis zum Abitur notwendig
11. Klasse /
12. Klasse
Englisch, Latein, Französisch oder Italienisch als weitergeführte Fremdsprache bis zum Abitur (Spanisch nur als Kolloquium)
  • breit gefächerte Möglichkeiten zur Anwendung und Förderung der Fremdsprachkenntnisse.

in der Schule

Bilingualer Unterricht in den Jahrgangsstufen 8 und 9 stärkt die Sprachkompetenz unserer Schüler. Regelmäßige englischsprachige Theatervorführungen in der Aula unserer Schule und Besuche fremdsprachiger Film– und Theatervorführungen in Aschaffenburg und Frankfurt schulen das Hörverständnis. Französisch- und Englisch-Vorlesewettbewerbe in der 6. Jahrgangsstufe trainieren die Sprachfertigkeiten spielerisch. Das Zutrauen der Schüler in ihre Fähigkeiten wird gestärkt, indem die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen und am Landeswettbewerb Alte Sprachen gefördert wird. Mit Impulsseminaren und Förderkursen werden Lücken bei Schülern durch Fachlehrkräfte individuell analysiert und gezielte Hilfestellung gegeben, um den Lernstoff aufzuarbeiten.

durch Vertiefung mittels Anschauung und Exkursionen und durch Vernetzung mit anderen Fächern

Regelmäßige Exkursionen zu Museen der näheren Umgebung, v.a. das Pompejanum in Aschaffenburg, die Saalburg bei Friedberg, die Römermuseen in Obernburg und Miltenberg gehören zum Pflichtprogramm. Somit erschließt sich den Schülern die Bedeutung der lateinischen Sprache auch in der (lokalen) Geschichte.

durch Sprachreisen, Austausch und Studienfahrten

Die jährlich von uns organisierte Sprachreise nach Poole, England, fordert von den Sechst- und Siebtklässlern das konsequente Anwenden der englischen Sprache über zehn Tage hinweg und lässt sie bei den englischen Gastfamilien die britische Kultur erleben. Durch die Teilnahme an den jährlich stattfindenden Austauschen mit unseren Partnerschulen in Frankreich, Italien, Ungarn und China (in den beiden letztgenannten Ländern verständigen sich die Schüler auf Englisch) können die Schüler ihr gelerntes Wissen vor Ort anwenden und viel über Land und Leute erfahren. Außerdem fördern Studienfahrten nach Frankreich (z. B. Paris, Straßburg), England, Italien oder Spanien das Verständnis anderer Kulturen.

–  durch fachkundige Unterstützung für Schüler, die Auslandserfahrungen wünschen
Das alljährlich angebotene „FDG international“ ist eine eigens auf unsere Schüler zugeschnittene Veranstaltung, bei der interessierte Schüler konkret aufgezeigt bekommen, wie sie für einige Wochen, Monate oder auch ein ganzes Jahr ins Ausland gehen können.

– qualifizierte, international anerkannte Abschlüsse (zusätzlich zum Abitur).
DELF-Kurse in Französisch münden in eine Prüfung, in denen international anerkannte Zertifikate erworben werden können. Diese werden bei einem Studium in einem französischsprachigen Land verlangt. Brückenkurse für Schüler, die Latein nach der 9. Jahrgangsstufe ablegen möchten, bereiten umfassend auf die Latinumsprüfung vor.

 
Mensa Vertretungsplan Impressum