Erasmus+ Schüleraustausch trotzt Brexit – 15 Schüler des FDG reisen mit EU-Förderung nach Perth / Schottland

Die Schotten sind stolz darauf, mehrheitlich gegen den Brexit gestimmt zu haben. Sozusagen als Zeitzeugen in Perth erlebten 15 Schülerinnen und Schüler des FDG gemeinsam mit Schulleiter Michael Lummel und den Lehrerinnen Anja Hepp und Anke Jäger, wie sich Politik im Kleinen auswirkt – oder eben nicht.  Überaus europafreundlich gestaltete sich das sportliche Programm dieser 7 Tage, denn das Motto für insgesamt drei Jahre heißt „Enhancing European Cooperation on the basis of the Olympic Ideal“. Wenn man gemeinsam Basketball und Minigolf spielt, Bogenschießen übt, mit homemade scones und Himbeermarmelade schottisch frühstückt oder den  841 Meter hohen Ben Vrackie besteigt, dann siegen Toleranz und der Wunsch nach Zusammenarbeit.

Nur durch gutes Teamwork fiel keiner der insgesamt 30 Schüler beim Tyrolean traverse am Loch Tummel bei Pitlochry ins Wasser. Dabei hakt man sich mit einem Karabiner an ein Seil, das über den Fluss gespannt ist, hangelt sich daran auf die andere Seite und wieder zurück. Spaß hatten alle auch beim Kajak- und Kanufahren. Nur ein Boot kippte durch zu viel schottisches Temperament um, was zur Erheiterung aller Beteiligten und der Zuschauenden beitrug.

Begeisterung rief der Besuch des Water Parks Kinlochard hervor, wo man sich auf Wasserrutschen austoben konnte. Auch wenn  die Busse zunächst aus Versehen am Wasserpark vorbeigeprescht waren und man 2,5 Stunden lang über Berg und Tal fuhr und sich „lost in the middle of nowhere“ wähnte. Hier in den Highlands gab es nicht einmal eine Funkverbindung zur Zivilisation. Doch der Water Park und das anschließende Tischtennisspielen sowie die Barbecue entschädigten für alles – sogar für die lästigen midges, winzig kleine Stechfliegen, vor denen sogar die Pferde durch einen pulloverartigen Überwurf geschützt waren.

Ausgebildete Bergführer begleiteten uns auf der hiking tour zum Ben Vrackie. Die angebotenen Wanderschuhe trafen auf wenig Begeisterung, also blieben eben die Sneakers an den Füßen. Durch Sonne, Regen, Sturm und wiederum Sonne kämpften sich alle auf den Gipfel und genossen den Ausblick auf die nahen Highlands.

Die Sneakers bewährten sich ebenso beim schottischen Tanzabend, dem sogenannten Ceilidh (gesprochen: „Kejlie“). Nach anfänglichem Zaudern trauten sich auch die Dessauer-Schüler auf die Tanzfläche, denn die Paartänze wurden zunächst erklärt und eingeübt. Beim Abschlusstanz drehte jeder mit jedem mit eingehakten Armen eine Runde und kam heftig ins Schwitzen.  Dafür gestaltete sich der Ausflug nach Edinburgh sehr entspannt. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto vor dem Castle durfte jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: shoppen nach der Lieblingsbluse, relaxen oder einfach durch die Gassen bummeln.

Bei der Stadtbesichtigung von Perth hingegen galt es einen Treasure Hunt zu bewältigen, bei dem mittels einer Treasure Map bestimmte Orte aufgespürt wurden. Als Beweis schoss man an jeder Station ein Selfie.

Am letzten Tag blieb Zeit für einen Besuch im Black Watch Museum Perth, wo mit einem Blutstrom aus tausenden von Mohnblumen aus Keramik der Toten des Ersten Weltkrieges gedacht wurde. Das Kunstprojekt war 2014 schon am Tower von London zu bestaunen und es ging in einer verkleinerten Version auf Tour durch das Königreich.

Der drohende Austritt aus der Europäischen Union gefährdet solche Programme. Möglicherweise rufen die Schotten ein neues Referendum über ihre Zugehörigkeit zu Großbritannien aus, und bleiben als unabhängiger Staat Europa erhalten.

Anke Jäger

 

02_Ben Vrackie

05_Gruppenfoto Perth Grammar School

06_Gruppenfoto Edinburgh

07_Fun at the waterpark



11_Tyrolean Traverse

15_Vor dem Traverse

16_Very flowery!

17_Das Toilettenprojekt

20_IMAG3453

21_IMAG3460

22_Typisch schottisches Gebräu

03_Hike zum Ben Vrackie

04_Ceilidh event 2

08_IMAG3567

09_Wanderschuhe und Tanzschuhe

10_Vor den kleinen Stechfliegen schützen sich sogar die Pferde.

12_Our headmaster is too tall for Perth Grammar School

13_Schottische Landschaft und wir

14_Water Park Kinlochard

Speiseplan Mensa Vertretungsplan WebUntis Impressum

Friedrich-Dessauer-GymnasiumTel.(0 60 21) 8 48 26 - 40
Stadtbadstraße 4 Fax (0 60 21) 8 48 26 - 73
63741 AschaffenburgE-Mail sekretariat@fdg-online.de