1. Preis auf Landesebene beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Eine Neuntklässerin trat beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen im Fach Englisch an und erzielte einen herausragenden 1. Preis auf Landesebene! Als eine von bundesweit gerade einmal 70 TeilnehmerInnen darf sie sich beim Bundesfinale, dem Sprachenturnier in Hattingen, im September mit den Siegern aus den anderen Bundesländern messen.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen  wird seit 1979 ausgetragen. Er gehört  zu den traditionellen Schülerwettbewerben in der Bundesrepublik und fördert junge Sprachentalente. Dabei richtet er sich mit seinen Programmen an unterschiedliche Zielgruppen: Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen, aber auch Auszubildende können an den verschiedenen Wettbewerben teilnehmen.

In der Kategorie Solo 8/9 traten fast 700 SchülerInnen an. Jeder Teilnehmer musste in der von ihm gewählten Sprache zunächst eine Aufgabe erledigen, d.h. einen Tonträger mit einem Vorlesetext und einer freien Äußerung besprechen. Am Klausurentag im Januar galt es dann, das Hör- und Leseverstehen, landeskundliche Kenntnisse zum Vorbereitungsthema „New Zealand“, sowie die Schreibfähigkeit unter Beweis zu stellen. Auch der abschließende Cloze-Test stellte für die FDG-Schülerin kein Problem dar. Mit diesem Ergebnis, welches insgesamt gerade einmal 10% der bundesweiten TeilnehmerInnen erzielen konnten, zählt sie zu den bayerischen Landessiegern, welche am 17.Juli 2015 in Dachau prämiert werden.

Für den bevorstehenden Bundeswettbewerb wünschen wir ihr alles erdenklich Gute!

 

Mensa Vertretungsplan Impressum